Goldmelisse


Goldmelisse - äußerst aromatisch

Auch als Indianernessel bekannt

By Mag. Gabriele Zach

Scharlachrot leuchtet es nun aus manchen Gärten – die Goldmelisse, auch Indianernessel genannt, erfreut uns mit ihrer Blütenpracht. Nur wenige wissen aber, dass ihre Blütenblätter äußerst aromatisch sind. 
Daraus lässt sich ein köstlicher Sirup mit einer tollen Farbe herstellen – so schön ist unsere Natur.
 
Kleiner Tipp:

Niemals die ganze Blüte ernten, die Blütenblätter wachsen nämlich wochenlang nach.

Goldmelissen-Sirup

Zutaten:
1000 g Zucker
1500 ml Wasser
35 g Weinsäure
3 HV Blütenblätter (etwa 54 g)

Zubereitung:
Wasser aufkochen, Zucker darin auflösen und heiß über die Blüten gießen. Abkühlen, Weinsäure dazugeben und ca. 2 bis 3 Tage an einem kühlen Ort zugedeckt stehen lassen (ich bevorzuge den Kühlschrank), dabei immer wieder umrühren. Abseihen, denn Sirup nochmals kurz aufkochen und heiß in Flaschen füllen.

Tipp:
• Bei Verwendung von Rohrzucker verändert der Sirup die so schöne Farbe Orange.
• Je mehr Blütenblätter, umso aromatischer ist der Sirup.
Rezept

Die Indianernessel stammt ursprünglich – welch Überraschung – aus Nordamerika. Die Indianer wussten bereits um die Heilkraft dieser Pflanze. Der zubereitete Tee aus Blütenblätter oder auch Blätter hilft bei Kopfweh, Erkältungskrankheiten, Übelkeit, Problemen im Klimakterium und bei Schlafproblemen.

Die Blütenblätter bringen aber auch bei Speisen nicht nur bunte Farbtupfer aufs Teller. Hier gilt wieder – erlaubt ist, was schmeckt.

 
 

DIY-Workshop Gesunde Aufstriche

Streichzart, bei Bedarf immer frisch und nahrhaft – herrliche Aufstriche in Eigenproduktion

Freie Plätze sichern

Workshop-Termin:
Samstag, 23. November 2019