Würzen leicht gemacht


Würzen leicht gemacht

 

 

 

Suppenwürze – die universelle Würze in der Küche

By Mag. Gabriele Zach

Wer das Kleingedruckte auf den handelsüblichen Produkten liest, kann sehen, dass

nur ein geringer Anteil (unter 10 %) Gemüse

in einer sogenannten klaren Gemüsebrühe enthalten ist; der Rest besteht aus Zutaten, welche in einer Gemüsebrühe nichts verloren haben und großteils synthetisch hergestellt sind.

Da stellt sich mir schon die Frage, warum wir unsere beliebte Suppenwürze nicht selbst herstellen, wo wir dann genau wissen, was drinnen ist und der Anteil von Gemüse und Kräutern 100 % betragen kann.

Was bringt mir nun die selbstgemachte Suppenwürze außer Arbeit?

Aus meiner Sicht bringt es jede Menge Vorteile und soviel Arbeit ist das gar nicht! Wer das 1. Mal Hilfe braucht, dem empfehle ich einfach in meinen Workshop zu kommen. Hier erarbeiten wir alles Wesentliche gemeinsam.

wie Geschmacksverstärker, Glutamat mit seinen unzähligen Bezeichnungen, Hefeextrakten, Transfette, Zucker, Zuckersatzstoffen, Maltodextrin, Konservierungsstoffe, Zitronensäure und dergleichen.

Es steht mir frei gutes österreichisches Steinsalz zu verwenden. Herkömmliches behandeltes Salz beinhaltet nur mehr 3 chemische Elemente – Steinsalz dagegen 52 wichtige Spurenelemente! Bereits hier wieder ein Gewinn für meine Gesundheit.

Bei der pastösen Variante mit einem Gemüse-Salz-Verhältnis von 5:1, habe ich einen 83%igen Gemüseanteil. Bei der gekörnten Variante der Suppenwürze komme ich sogar auf einen 100%igen Gemüseanteil.

Das Gemüse kommt vielleicht sogar aus dem eigenen Garten, zumindest ist es regional und in Bio-Qualität.

Bei der Zusammenstellung der Zutaten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Zutaten hängen von meinem Geschmack und meinen Vorlieben ab.

Möglichkeit der Zugabe von Wildkräutern. Die Volksmedizin bedient sich dieser schon seit Jahrtausenden, auch unsere Vorfahren wussten schon um ihre Wirkung Bescheid und bereicherten damit die tägliche Nahrung.

Ein weiterer Vorteil von Wildkräutern liegt in deren hohem Vitamin- und              Mineralstoffgehalt, auch haben sie einen intensiven, würzigen Geschmack.

Ich fülle die fertige Würze in wiederverwendbare Gläser. So fallen keine Kunststoffverpackungen an, auch wird kein Aluminium verwendet.

Die Herstellungist einfach, geht schnell und für jedermann/jederfrau zu schaffen

Nur weil es selbstgemacht wird, heißt es noch lange nicht, dass es schnell verdirbt. Auch mit geringem Salzanteil zur Konservierung beträgt die Haltbarkeit 1 Jahr und mehr!

Suppenwürze selbst gemacht - Universelle Würze in der Küche

In insgesamt 5 Stunden 2 Arten von Würzen herstellen, jede Menge Informationen mit auf den Weg bekommen und natürlich gleich vor Ort Verkosten.
Workshop

Es gibt 2 Varianten Suppenwürze selbst herzustellen

Konservierung mittels Salz

Dabei wird durch die Zugabe von Salz die Feuchtigkeit in den Zutaten entzogen und so die Aktivität von lebensmittelschädigenden Bakterien gehemmt bzw. wird den Mikroorganismen die Lebensgrundlage entzogen, dadurch kommt es zu einer konservierenden Wirkung. Bereits eine Konzentration von 10% schützt vor dem Verderben.

Konservierung mittels Trocknen

Durch einen relativ schonenden Entzug von Wasser wird das Produkt fast unendlich lang haltbar gemacht. Der Gemüseanteil kann 100% betragen. Schier unbegrenzte Fülle an unterschiedlichen Zutaten:

  • Gewürzkräuter, wie mediterrane Kräuter, Kräuter aus der Provence uvm.
  • Schwammerl kleingeschnitten
  • vermehrt einheimische Gewürzkräuter wie Luststock, Petersilie, Schnittlauch

Folgendes ist für mich das Beste an der selbst hergestellten Würze:

Jedes Mal beim Öffnen eines Glases und dem Würzen der Gerichte weiß ich ganz genau, welche Zutaten darin enthalten sind und woher diese kommen!

Wie es sich für eine universelle Würze gehört, sind beide Varianten auch zum Verfeinern von Saucen, Reis, Nudeln und co hervorragend geeignet.

Wer hat nun Lust bekommen sich selbst eine leckere Würze nach seinem Geschmack zu arrangieren?

Suppenwürze

Suppenwürze selbst gemacht - Universelle Würze in der Küche

In insgesamt 5 Stunden 2 Arten von Würzen herstellen, jede Menge Informationen mit auf den Weg bekommen und natürlich gleich vor Ort Verkosten.
Workshop

KETCHUP & senf

Zusätzlicher workshop

Reges Interesse brachte diesen neuen Termin hervor:

am 23.08.2019          von 16:00 – 21:00 Uhr

Einige Plätze sind für Schnellentschlossene noch verfügbar!